Elisabeth Schneller

Elisabeth Schneller. Geschichten.

Portrait

Die Faszination, Lebensthemen mit Bleisatz in Bücher einzuprägen, begleitet mich seit den 70-er Jahren.

Zum Material Ton, bei welchem durch Hinzufügen geformt wird, kam als neue Herausforderung Holz hinzu, bei welchem durch Wegnehmen eine Form entsteht. Die Bücher werden in unterschiedlichsten Varianten verarbeitet und teilweise angesengt, um das Thema “Vergänglichkeit” sichtbar zu machen.

Um dieses Thema noch stärker zu akzentuieren, bietet sich der Sandstein ideal an - bei den Buchfragmenten nimmt man das stete Abbröckeln des Steins wahr, welches sich nicht aufhalten lässt.

Weitere Bücher in Keramik, Acryl, Gips, etc. mittels Silikonabguss.

Vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik (weibliche) Geschichte: Torsi und Objekte aus verschiedenen Tonarten, multimediale Umsetzungen.

Aus- und Weiterbildung
Sepp Carisch, Zürich (Arbeiten mit Ton)
Marion Richter, Zürich (Zeichnen, Modellieren)
Töpferschule Gordola (Raku, Modellieren und Drehen an der Töpferscheibe)
Scuola di Scultura di Peccia (Silikonabguss, freies Arbeiten mit Ton und Stein)

Atelier im Altenberg in Bern